Judith Reso

Webseite: individuell-tragen-potsdam.com

Facebook: Verfärbt & Zugenäht

Wohnort: Potsdam

Einzugsgebiet: Potsdam West, Innenstadt, Eiche, Golm, Bornim, Bornstedt, Nauener Vorstadt, Töplitz… kurz Potsdam und Umland. Möglich ist auch Frankfurt Oder und Umgebung.

Sortiment:

Tragetücher:

  • Größe 3 bis 8, verschiedene Materialien, Webarten und Firmen – ich bin absolute Tuchtante 😉
  • elastisches Tuch: Izmi (Bambus)

Tragehilfen:

  • Halfbuckle/Maitai: MySol, WrapMySol, Oscha Cairis (Babysize), Madame Jordan MiniTai (Frühchen)
  • Fullbuckle: Limas Flex, Buzzidil (Babysize)
  • Onbu (Preschool)
  • Ring Slings: gerafft, hybrid

Hast Du selbst Kinder?

Ich habe 2 Kinder, einen großen Jungen und ein kleines Mädchen. Mit dem Großen habe ich die Liebe zum Tragen entdeckt.

Warum bist Du Trageberaterin geworden?

Ich habe vor 5.5 Jahren 5 Tage nach Geburt begonnen zu tragen und seitdem keinen einzigen Tag ohne die Nutzung eines Tragetuchs/Slings verbracht (und sei es als Schal 😉 ). Für mich war das Tragen selbstverständlich. Ich hatte das Glück in meinem Freundeskreis Tragemamas zu haben, so dass ich mir vorab ein Tuch leihen und üben konnte. Das Ablegen meines kleinen etwas zu früh geborenen Sohnes schien mir von Anfang an nicht natürlich, hatte ich ihn doch eine ganze Weile immer bei mir. Beim Tragen selbst empfand ich es auch für mich als Therapie, meinem Körper ging es an Tragetagen besser, als an denen wo wir wenig dazu kamen. Mit der Zeit wuchs einfach die Leidenschaft fürs Tragen als Bindungsbaustein und unabdingliche Alltagshilfe, der Spaß am Erlernen neuer Bindeweisen und das Interesse am „Tuchmaterial“  an sich.

Der Gedanke Trageberaterin zu werden reifte weiter, mit den ersten Freunden die um Hilfe baten. Ich wollte fundiertes, wissenschaftlich evidentes Wissen vermitteln und nicht nur meine eigene Erfahrung.

Als sich dann meine Kleine auf den Weg gemacht hat, war klar, die zweite Elternzeit wird genutzt, um sich zur Trageberatung (bei der Trageschule Clauwi) auszubilden. Neben den Workshops zum elsatischen Tuch und Onbu habe ich auch die Fortbildungen für besondere Eltern und Kinder sowie Frühchen mitlerweile absolviert. So kann ich euch auch bei speziellen Bedingungen mit Rat und Tat zur Seite stehen, um euch im Ideallfall den Alltag zu erleichtern. Die Zertifizierung ist mein Ziel für 2020.

Was bringst Du Spezielles in die Trageberatung ein?

Neben Bindeweisen, Tragehilfenanlegen- und Optimeren spielt Materialkunde und Verarbeitung bei mir (auf Wunsch) auch eine große Rolle. Ich habe in meiner Tragezeit aus eigenem Interesse viele Marken, Materialien und Webarten getestet und damit rumgespielt, so dass zu meinem Projekt „Verfärbt & Zugenäht – Individuell Tragen“ neben der Trageberatung auch das Anfertigen von Kundenwünschen aus Tragetuch zählt. Die Palette reicht vom Kürzen übers Verslingen bis hin zum Färben von Tüchern und das Nähen von Alltagsbegleitern. Außerdem repariere ich Tücher und Tragehilfen. Auch Änderungswünsche lassen sich oft umsetzen.

Hinzu kommt studiums- und berufsbedingt (M.Sc. Bioinformatik) ergänzendes Wissen aus der Biologie und ein wenig Sportmedizin. 

Beratungen können bei mir auch auf Englisch erfolgen.