Annedore

kinderleichtfamilie
www.kinderleichtfamilie.de
Facebook/Instagram: kinderleichtfamilie

Wohnort: Caputh
Einzugsgebiet: Potsdam, Schwielowsee, Werder, Michendorf, Nuthetal

Hast Du selbst Kinder?
Ich habe drei Kinder, *2013, *2015 und *2018.

Warum bist Du Trageberaterin geworden?
Ich wollte und will die Welt verbessern!
Bevor ich Trageberaterin geworden bin, habe ich Umweltingenieurwesen studiert. Mein Antrieb auch für dieses Studium war, die Welt zu verbessern. Zum Studium meinte ich: Für eine gesunde Gesellschaft und gesunde Menschen brauchen wir eine gesunde Umwelt und Natur als Grundlage. Doch dann wurde mir klar: Um die Natur und die gesunde Umwelt intakt zu halten und die Welt nachhaltig besser zu machen, bedarf es guter, gesunder Menschen. Das ist die Grundlage! Und dafür müssen wir bei den Kindern anfangen! Heute (als Artgerecht-Coach) würde ich es kompakter formulieren mit unserem Leitsatz: Wir verändern die Welt Schritt für Schritt und Baby für Baby!
Irgendwie kristallisierte sich damals die Trageberatung heraus. Nach einem inspirierenden und motivierenden Gespräch mit einer anderen Mutter bei einem Eltern-Kind-Treffen habe ich die Ausbildung tatsächlich angefangen.
Es schlossen sich dann die Ausbildungen zum Artgerecht-Coach, zur Stillbegleiterin, zum Babyschlaf-Coach und zur Fachkraft für babygeleitete Beikost an, was mein Angebot sinnvoll erweitert.

Was ist für Dich das Besondere an der Arbeit als Trageberaterin?
Ich begegne durch meine Arbeit nur Menschen, die das Beste für ihre Kinder wollen. Das inspiriert und gibt Hoffnung. Ich kann sie ein kleines Stück begleiten und ihnen mit meinem Know-How hilfreich zur Seite stehen.
Ganz praktisch geht es natürlich oft um Handgriffe und Tipps, die die Eltern von mir brauchen. Dahinter steht aber der Wunsch, dem Kind zu geben, was es braucht: Eine gute Bindung, damit es später (selbst)bewusst in die Welt gehen kann.

Was bringst Du spezielles in die Trageberatung ein?
Neben meiner jahrelangen Erfahrung als Trageberaterin und persönlichen Erfahrung als mehrfache Mutter, die ihre Kinder sehr viel getragen hat und noch trägt, habe ich durch weitere Ausbildungen meinen Beratungsumfang auf weitere Elternthemen ausgeweitet. Neben dem Stillen, dem Tragen und der Beikost liegen mir besonders das Thema Babyschlaf und die große Frage „Wie wollen wir als Familie leben?“ am Herzen. Meine Trageberatungen entwickeln sich gern auch in Richtung meiner anderen Themen und Fragen, die Euch als Eltern beschäftigen, wenn Ihr das wollt.